Transportsysteme, Teil 1. Budapest, Ungarn. 03. und 04.10.2014.

Vielleicht eine Lücke unseres Budapest-Besuches könnte es sein, dass wir nicht mit der Zahnradbahn auf den Burgberg in Buda gefahren sind. Nein, wir sind hochgelaufen. Auch eine Erfahrung. Und nachzugehen ist noch dem Grund für die kurze Tunnelstrecke am Fuße des Berges und der Talstation, die die Straßenbahnen hier nehmen. Als Fahrgast der die Donau begleitenden Straßenbahn erscheint die kurze, sehr krumme Kurve im Untergrund unverständlich. Die Erforschung dieses Umfeldes und dieses Grundes ist alleine Anlass genug, die Stadt ein weiteres Mal zu besuchen.

So bleiben zunächst andere Eindrücke der Transportsysteme.

Budapest. Im Gellért-Bad werden Etagen mit stilechten Aufzügen genommen.
Budapest. Im Gellért-Bad werden Etagen mit stilechten Aufzügen genommen.
Budapest. Die U-Bahn-Linie 2 ist systemtechnisch eigentlich eine Straßenbahn mit Oberleitung.
Budapest. Die U-Bahn-Linie 2 ist systemtechnisch eigentlich eine Straßenbahn mit Oberleitung.
Budapest. Im Innenraum ein grelleres Gelb als bei der BVG, dafür weniger Fahrgäste um diese Zeit.
Budapest. Im Innenraum ein grelleres Gelb als bei der BVG, dafür weniger Fahrgäste um diese Zeit.
Budapest. IV. Bezirk. Autogerecht.
Budapest. IV. Bezirk. Autogerecht.
Budapest. Mit Lauftechnik auf Brückentechnik. Zu Fuß über die Freiheitsbrücke.
Budapest. Mit Lauftechnik auf Brückentechnik. Zu Fuß über die Freiheitsbrücke.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .